MemDataBook as Masterreferenz jvx 2.0.1 => 2.5.1

Allgemeine Fragen zur Entwicklung von und mit JVx.

MemDataBook as Masterreferenz jvx 2.0.1 => 2.5.1

Postby mzeller » Wed Sep 21, 2016 4:37 pm

Ich habe beim unserem jvx Update von 2.0.1 auf 2.5.1 noch einen Unterschied bemerkt.

Es geht darum:
Ich befülle ein MemDataBook "mdbTourData" mit dem Inhalt einer DataRow, die ich einem anderen RemoveDataBook "rdbUser" selektiert habe.
Dieses MemDataBook setze ich als Masterreferenz für ein RemoteDataBook "rdbTourToUser2".
Bei jvx 2.0.1 kommen die entsprechenden Daten aus diesem RemoteDataBook "rdbTourToUser2" zurück, bei jvx 2.5.1 kommen überhaupt keine Daten zurück.

Code: Select all
DataRow dataRow = (DataRow) rdbUser.getDataRow(rdbUser.getSelectedRow());
mdbTourData = new MemDataBook();
mdbTourData.setRowDefinition(dataRow.getRowDefinition());
mdbTourData.setName("_tourData");
mdbTourData.open();
mdbTourData.insert(false);
mdbTourData.setValues(null, dataRow.getValues(null));

rdbTourToUser2 = new RemoteDataBook();
rdbTourToUser2.setDataSource(dataSourceTourManagement);
rdbTourToUser2.setName("tourToUser");
rdbTourToUser2.setMasterReference(new ReferenceDefinition(new String[] {"USER_ID"}, mdbTourData, new String[] {"ID"}));
rdbTourToUser2.open();


Was muss ich hier mit jvx 2.5.1 anders machen?

LG
Martin
mzeller
 
Posts: 22
Joined: Tue Apr 19, 2016 10:48 am
Location: Vienna

Re: MemDataBook as Masterreferenz jvx 2.0.1 => 2.5.1

Postby jvxdev » Thu Sep 22, 2016 12:31 am

Hast du schon mal nachgesehen ob im mdbTourData überhaupt eine Zeile enthalten ist?

Das brauchst du nicht:
Code: Select all
DataRow dataRow = (DataRow) rdbUser.getDataRow(rdbUser.getSelectedRow());

Die aktuell selektierte Zeile ist immer auch eine DataRow, des DataBooks.

Also:

Code: Select all
mdbTourData.setValues(null, rdbUser.getValues(null));

Dann würde ich noch machen:
Code: Select all
mdbTourData = new MemDataBook(rdbUser.getRowDefinition());
...
mdbTourData.saveAllRows();


Und warum brauchst du überhaupt das MemDataBook?
jvxdev
 
Posts: 19
Joined: Fri Mar 04, 2016 12:40 pm

Re: MemDataBook as Masterreferenz jvx 2.0.1 => 2.5.1

Postby mzeller » Thu Sep 22, 2016 9:10 am

Diese Zeile sorgt dafür, dass die Daten richtig geholt werden:

Code: Select all
mdbTourData.saveAllRows();


Zum Hintergrund:
Meine überflüssige Zeile, mit der ich mir die selektierte DataRow aus rdbUser hole, ist nur da, um meinen Anwendungsfall zu erläutern.
Denn meine Vorgänger haben das MemDataBook dafür verwendet: im Hauptfenster gibt es eine UITable. Wenn man dort eine Zeile doppelklickt, geht ein neues Fenster auf mit Daten, die sich auf die gewählte Zeile beziehen. Dafür übergeben sie im Konstruktor des neuen Fensterobjekts diese selektierte DataRow. Im neuen Fenster erstellen sie eben dann so ein MemDataBook, um sich wie in meinem Beispiel die entsprechenden Daten zu holen.
Mir haben sie die Verwendung des MemDataBooks so erklärt, dass sie nicht wollten, dass die Daten, die man im Fenster ändert, sofort gespeichert werden, sondern erst, wenn man einen "Speichen"-Button klickt.

Frage daher zu dieser Zeile:
Code: Select all
mdbTourData.saveAllRows();


Bewirkt das eh kein tatsächliches Speichern in der DB oder? Es werden nur die Daten im MemDataBook gespeichert - also im Speicher. Stimmt das?
mzeller
 
Posts: 22
Joined: Tue Apr 19, 2016 10:48 am
Location: Vienna

Re: MemDataBook as Masterreferenz jvx 2.0.1 => 2.5.1

Postby Development@SIB » Thu Sep 22, 2016 10:37 am

Grundsätzlich:

MemDataBook hält alle Daten im Speicher und es gibt keine Verbindung zur Datenbank. Alle Operationen finden im Memory statt.


Wenn es darum geht die Daten erst durch einen Button zu speichern, muss kein Mehraufwand über ein MemDataBook getrieben werden. Eine Zeile wird erst gespeichern wenn sie verlassen wird, sprich sich die selected Row ändert (gilt für den writeBackIsolationLevel DATAROW). Sie können also ohne weiteres ein Popup mit dem RemoteDataBook öffnen und Speichern bzw. Abbruch Buttons verwenden. Solange die Zeile nicht via API gewechselt wird, wird auch nicht gespeichert.

Wenn ihnen das nicht sicher genugt ist, können Sie auch noch den writeBackIsolationLevel DATASOURCE verwenden. Dadurch wird auch bei Zeilenwechsel noch nicht "gespeichert", sprich die Daten bleiben im Memory und bei save wird dann alles gegen die DB geschickt.

Es gibt natürlich Sonderfälle bei Master/Detail, wodurch der Master gespeichert wird, wenn ein Detail eingefügt wird usw... (zwecks Konsistenz). Dazu müssten wir schon die Maske sehen bzw. wissen wie die genaue Anforderung ist.

Wir hatten in den letzten Jahren schon sehr viele Anwendungsfälle und ein Umweg über ein Kopieren ist uns noch nicht untergekommen. Aber natürlich gibt es immer wieder Überraschungen :)


Ein saveAllRows bzw. saveSelectedRow ist nötig, damit die Daten "übernommen" werden. Das ist einfach nötig um unnötige fetches zu vermeiden. Wenn bei jedem setValue im Master das Detail geladen werden würde, wär das overhead. Weiters könnte ja ein DB Trigger oder Storage Trigger Spalten aktualisieren, die dann am GUI relevant sind. Daher ist ein save nötig.
User avatar
Development@SIB
 
Posts: 310
Joined: Mon Sep 28, 2009 1:54 pm

Re: MemDataBook as Masterreferenz jvx 2.0.1 => 2.5.1

Postby jvxdev » Thu Sep 22, 2016 1:58 pm

Ihr habts vergessen das automatisches commit auch ausgeschaltet werden kann. Bei meiner Applikation hab ich das so gemacht und die ganze Applikation muss manuell committed (gespeichert) oder rollbacked werden ;)
jvxdev
 
Posts: 19
Joined: Fri Mar 04, 2016 12:40 pm


Return to Entwicklung